XPLR – Mit SRAM, RockShox und Zipp zum perfekten Gravelbike

Wenn du dich in der Bikebranche auskennst, weißt du, dass Gravelbikes in den letzten Jahren eine echte Fanbase gewonnen haben. Egal ob Rennradfahrer, die den Straßenverkehr meiden, oder Mountainbiker, die sich mal etwas weniger wild auf dem Rad austoben wollen. Bisher wurden Gravelbikes meistens mit leicht überarbeiteten Rennrad Komponenten hergestellt, ohne dass speziell entwickelte Bestandteile zur Verfügung standen. Doch jetzt haben SRAM, RockShox und Zipp eine Komponentenserie entwickelt, die Gravelbikes zu noch besseren Off-Road Spaßmaschinen machen werden.

Alle Bestandteile der Reihe sind mit der Abkürzung XPLR, kurz für explore („entdecken“) ausgestattet, denn das Entdecken wird mit dieser Komponentenreihe noch besser als zuvor. Die Reihe besteht aus der neuen SRAM XPLR Funkschaltgruppe, der RockShox Rudy XPLR Federgabel, der RockShox XPLR AXS Sattelstütze und einem Gravel-Laufradsatz, Reifen und Lenker von Zipp. Alle sind speziell für Gravelbikes entwickelt und können entweder als komplettes Set oder individuell an deinem Rad verbaut werden. Hier stellen wir euch die einzelnen Teile im Detail vor.

 

SRAM XPLR eTap AXS Schaltgruppe

Die XPLR eTab AXS Schaltgruppe ist die neue Gravel-spezifische AXS Gruppe von SRAM. AXS in diesem Sinne bedeutet, dass es eine Funkschaltgruppe ist und sie mit den beliebten RED, Force and Rival Gruppen verwandt ist. Die XPLR Gruppe hat einige besondere Eigenschaften, die auf Gravelbikes spezialisiert sind, die Schaltlogik, die App-Bedienung und die Personalisierungsmöglichkeiten sind aber genau wie bei den anderen AXS Schaltwerken. Wenn du mehr über AXS oder die Rival Gruppe wissen möchtest, findest du Informationen in unserem Blogbeitrag zum Thema. Um die XPLR Gruppe anzupassen wurde sie mit dem bei Mountainbikes beliebten 1-fach Antrieb ausgestattet und hat außerdem eine Kassettengröße von 10-44 Zähnen. Die Kassette liegt in ihrer Größe genau zwischen Rennrädern (oft 10-36) und Mountainbikes (oft 10-52) und hat somit genug Bandbreite um bergige Strecken zu bewältigen ohne einen Umsetzer zu benötigen. Dazu kommen natürlich alle anderen Vorteile einer Funkschaltgruppe: die Schaltung reagiert schneller, ist leiser, kann per App personalisiert werden und liefert dir interessante Daten über deine Ausfahrt direkt aufs Handy.

 

RockShox Rudy Ultimate XPLR Federgabel

Diese komplett von Grund auf neu entwickelte Federgabel kombiniert schon zuvor bewährte Gravelbike Features wie hohe Reifenfreiheit mit Mountainbike Elementen und Federweg. Mit 30-40mm Federweg (je nach Modell) fängt die Gabel viele Stöße ab, die sonst von deinem Körper abgefedert werden müssten. Dadurch ermüdest du langsamer und hast auf längeren Geländefahrten noch mehr Spaß. Dein Vorderrad rollt außerdem einfacher über Steine ohne zur Seite abzuspringen und bringt dir dadurch mehr Kontrolle und ein sichereres Fahrgefühl. In der Rudy Ultimate XPLR hat RockShox den sehr leichten, für Cross Country Rennen entwickelten Charger Race Day Dämpfer verbaut. Der Dämpfer wurde noch ein wenig optimiert und lässt sich durch einen Handgriff auch während der Fahrt ganz leicht blockieren und steif stellen, damit du bei Asphalt- oder Sprintstecken nichts an Effizienz verlierst. Die Rudy Ultimate XPLR ist mit 50mm breiten Reifen in 700C kompatibel und kann bei Bedarf auch mit Schutzblechen versehen werden.

 

RockShox Reverb AXS XPLR Sattelstütze

Wenn du aus der Mountainbike Welt kommst, weiß du wie schnell man sich an eine Vario Sattelstütze gewöhnt und möchtest sicher nicht mehr auf sie verzichten. Wenn es bergab oder über anspruchsvolleres Gelände geht, fühlt man sich mit einem niedrigen Sattel einfach sicherer und kann sich agiler über dem Bike bewegen. Anstatt eine Standard Mountainbike Sattelstütze zu nutzen, hat RockShox sich auch hier etwas Besonderes ausgedacht: statt des traditionellen Ölzylinders in einer MTB Sattelstütze ist die Reverb AXS XPLR mit einer Luftkammer versehen. Wenn die Sattelstütze komplett ein oder ausgefahren ist, ist sie steif, wenn du aber die Position etwas änderst, kannst du sofort von der ActiveRide Dämpfung profitieren. Diese bietet dir auch am hinteren Ende des Rades ein wenig Federung und ruppiger Untergrund wird etwas abgefedert. AXS bedeutet auch bei der Sattelstütze, dass sie per Funk gesteuert wird und du keine Kabel im oder am Rahmen verlegt hast.

 

 

Zipp 101 XPLR Laufradsatz, Lenker und Reifen

Die neuen Zipp 101 XPLR Laufräder wurden wie alle anderen XPLR Komponenten speziell für den Gravel Einsatz entwickelt und auch hier war es wichtig, so viele Vibrationen wie möglich abzufangen. Um dies zu erreichen, hat Zipp sich für eine weniger steife, einwandige Felgenkonstruktion entschieden, die Mountainbike Felgen ähnelt. Hier kann die Felge sich ein wenig um die Nippel der Speichen verformen und hilft weiter Stöße abzudämpfen, bietet besseren Grip auf unebenem Boden und soll auch platten Reifen vorbeugen. Das nächste Element der Zipp Gruppe ist der Service Course SL 70 XPLR Lenker. Er hat einen eng gebogen und breiten Unterlenker um dir auf längeren Strecken und auch bei einer kürzeren Trainingsfahrt guten Komfort und bessere Kontrolle zu liefern. Die ZIPP G40 XPLR Clincher Reifen rollen mit ihrem ausgeklügelten Reifenprofil gut auf der Straße, bieten aber auch jede Menge Grip im Gelände. Das Profil ist innen sehr eng und hat somit eine glattere Rollfläche, außen ist es aber sehr offen um in Kurven und bei nassem oder losem Untergrund besseren Halt zu haben. Sie sind natürlich tubeless ready, können aber bei Bedarf auch mit Schlauch gefahren werden.

Die XPLR Gruppe ist das neue Must-Have für Gravelbiker, die bei ihren Bikekomponenten keine Kompromisse eingehen wollen.

 

 

Von |2021-08-20T07:35:13+02:00August 19th, 2021|Allgemein|0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben